Jemandem Angst (und Bange) machen

Jemandem Angst (und Bange) machen
Jemandem Angst [und Bange\] machen; jemandem wird (auch: ist) angst [und bange\]
 
»Jemandem Angst (und Bange) machen« bedeutet, dass man einen Menschen in Angst versetzt: Er machte den Kindern mit seinen Drohungen Angst und Bange. - Wenn dagegen jemandem angst und bange ist oder wird, dann hat oder bekommt er große Angst: Als er mit Vollgas die Kurve ansteuerte, wurde mir angst und bange. Ihr war angst und bange, wenn sie an das Examen dachte.

Universal-Lexikon. 2012.

Поможем решить контрольную работу

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • jemandem wird \(auch: ist\) angst (und bange) — Jemandem Angst [und Bange] machen; jemandem wird (auch: ist) angst [und bange]   »Jemandem Angst und Bange machen« bedeutet, dass man einen Menschen in Angst versetzt: Er machte den Kindern mit seinen Drohungen Angst und Bange. Wenn dagegen… …   Universal-Lexikon

  • Angst — Angst: Die auf das dt. und niederl. Sprachgebiet beschränkte Substantivbildung (mhd. angest, ahd. angust, niederl. angst) gehört im Sinne von »Enge, Beklemmung« zu der idg. Wortgruppe von ↑ eng. Vgl. z. B. aus anderen idg. Sprachen lat. angustus… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Angst — Die Unsicherheit und Gefahr, das Risiko bei Transport und Sendung von Waren, hieß früher ›Angst‹; eine Wortbedeutung, die in Wendungen wie ›Uf sine kost und anxt‹ oder ›Uf ihre Angst‹ zum Ausdruck kommt.{{ppd}}    Panische Angst ⇨ Panik,… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Angst — Ạngst die; , Ängs·te; 1 Angst (vor jemandem / etwas) der psychische Zustand von jemandem, der bedroht wird oder sich in Gefahr befindet <große Angst vor jemandem / etwas haben, bekommen; Angst haben, dass...; jemandem Angst machen, einflößen; …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • bange — bạn|ge vgl. bang   • bạng, bạn|ge – banger und bänger; am bangs|ten und am bängs|ten {{link}}K 74{{/link}} Kleinschreibung: – mir ist angst und bang[e]; ihm wird ganz bang {{link}}K 70{{/link}} Großschreibung: – er hat keine Bange; nur keine… …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Bange — Bạn·ge die; ; nur Sg; Bange (vor jemandem / etwas) gespr ≈ ↑Angst (1) <große, keine, ganz schöne Bange haben; jemandem (Angst und) Bange machen>: Nur keine Bange, das kriegen wir schon wieder hin! …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Angst — Ạngst , die; , Ängste; in Angst, in [tausend] Ängsten sein; Angst haben; jemandem Angst [und Bange] machen; aber {{link}}K 70{{/link}}: mir ist, wird angst [und bange]; Angst erregen; vgl. angsterregend …   Die deutsche Rechtschreibung

  • ängstigen — Angst: Die auf das dt. und niederl. Sprachgebiet beschränkte Substantivbildung (mhd. angest, ahd. angust, niederl. angst) gehört im Sinne von »Enge, Beklemmung« zu der idg. Wortgruppe von ↑ eng. Vgl. z. B. aus anderen idg. Sprachen lat. angustus… …   Das Herkunftswörterbuch

  • ängsten — Angst: Die auf das dt. und niederl. Sprachgebiet beschränkte Substantivbildung (mhd. angest, ahd. angust, niederl. angst) gehört im Sinne von »Enge, Beklemmung« zu der idg. Wortgruppe von ↑ eng. Vgl. z. B. aus anderen idg. Sprachen lat. angustus… …   Das Herkunftswörterbuch

  • ängstlich — Angst: Die auf das dt. und niederl. Sprachgebiet beschränkte Substantivbildung (mhd. angest, ahd. angust, niederl. angst) gehört im Sinne von »Enge, Beklemmung« zu der idg. Wortgruppe von ↑ eng. Vgl. z. B. aus anderen idg. Sprachen lat. angustus… …   Das Herkunftswörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”